Tanzsportzentrum Weissacher Tal: Das A- Team tanzt sich wieder auf das Podest


 
Unser A- Team startete krankheitsbedingt personell dezimiert am Sonntag in das vierte Regionalliga Turnier in Ludwigsburg.

Die kurzfristigen Umstellungen sowie Trainingsausfall unter der Woche machten sich in der Vorrunde durch leichte Unsicherheiten bemerkbar, trotzdem qualifizierte sich das Team souverän für das große Finale.

Die große Stärke des Teams in diesem Jahr zeigt sich dadurch, dass es nachlegen kann wenn es darauf ankommt. Nahezu fehlerfrei und souverän tanzte das Team als letzte Mannschaft im großen Finale und wurde mit dem denkbar knappsten Ergebnis im Tanzsport, (mit zwei Mal der Eins und drei Mal der Zwei) an diesem Turnier Zweiter. Somit wurde die Gesamttabellenführung mit bisher drei Mal erster Platz und nun einmal zweiter Platz weiter gefestigt.

Trainer Gutöhrlein sagte nach dem Turnier: Die Wertung 11222 mit all den Widrigkeiten in der Vorbereitungswoche und mit nur 7 Paaren auf der Fläche kann sich sehen lassen und das Team hat wieder bewiesen was in Ihnen steckt. Ich bin glücklich und stolz ein Teil dieses großartigem Teams zu sein und freue mich auf das Abschlussturnier in Rüsselsheim wenn es erneut heißt “Herzlich willkommen in Agrabah, einer Stadt voller Geheimnisse, mystischer Wesen und der Geschichte eines ungeschliffenen Diamanten”


 

Für das A-Team tanzten:

Yannick Herrmann/ Milena Gerst

Sascha Kusch/ Matiena Di Nuno

Fabio Rothmund/ Nadine Ulmer

Philip Rakozy/ Larissa Fesenbeck

Lucas Kiebel/ Joleen Brundrett

Elvis Howe/ Luisa Kiebel / Larissa Hofer

Patryk Stosik/ Angelina Föll

Ein weiterer Erfolg für unser Teams

In Ulm stiegen am vergangenen Wochenende zwei Turniere: Das letzte Turnier in der Saison der Landesliga am Sonntag sowie das dritte von fünf Turnieren in der Regionalliga.

Unser B-Team war am Sonntag am Start. Leider war es krankheitsbedingt von Umstellungen betroffen, und so reichte es am Ende „nur“ zu einem siebten Platz. Im Gesamtbild hat die Mannschaft den 5. Platz erreicht, womit sie die Erwartungen des Vereins weit übertroffen hat. Wir sind stolz auf Euch und freuen uns schon sehr auf Eure nächste Choreographie.
Ihr seid ein starkes Team mit einer wunderbaren Ausstrahlung, es ist eine Freude, Euch zuzuschauen.

Unser A-Team durfte am Samstag zeigen, ob es erneut dazu in der Lage ist, sich auf den führenden Podestplatz zu tanzen. Die Vorrunde gestaltete unsere Mannschaft gewohnt souverän, so dass sie ins große Finale einzog. Im großen Finale haben sie sich dann nochmal gesteigert und dem begeisterten Publikum eine fehlerfreie Performance geliefert. Es war auch für den neutralen Beobachter die beste Mannschaftsleistung in einem starken Feld, und auch die Wertungsrichter haben diesen Eindruck
bestätigt: Mit viermal dem ersten und einmal dem zweiten Platz wurde unsere Mannschaft erneut überzeugend Erster.

Es folgen noch zwei Turniere in der Regionalliga, am 13. März treffen sich die Teams in Ludwigsburg und am 20.März zum Saisonfinale im schönen Rüsselsheim.

Wenn Ihr sie also nochmal live Tanzen sehen wollt dann schnell noch Karten für die letzten Turniere holen und unser Team vor Ort unterstützen.

Tanzsportzentrum Weissacher Tal: Erster Platz bestätigt

Am vergangenen Sonntag fand das zweite Turnier in der diesjährigen Saison der Lateinformation in der Regionalliga statt. Mit am Start war das A-Team des TSZW welches beim ersten Turnier in Weissach den ersten Platz belegen konnte. Die Mannschaft hat sich vorgenommen, die Platzierung zu wiederholen, dementsprechend groß war auch die Anspannung der Tänzerinnen und Tänzer. Aber auch der Fokus; mit großer Konzentration und Ruhe wurde die Vorbereitung durchgeführt. Das Aufwärmen, die Stellprobe, alles klappte wie am Schnürchen: Ein gutes Fundament für ein erfolgreiches Turnier.
In der Vorrunde konnten die Wertungsrichter, wie letzte Woche auch, durch einen guten Auftritt der Mannschaft davon überzeugt werden, dass unser Team es verdient hat, ins große Finale einzuziehen.
Im großen Finale konnte die Mannschaft sogar nachlegen. Sie trotzte dem Druck, den ein erster Platz natürlich mit sich bringt, und legte eine fehlerfreie Darbietung auf das Parkett. Alles stimmte, alles passte, und die Zuschauer fühlten sich von der Choreographie mitgenommen.

Der Jubel des Teams und der mitgereisten Fans war grenzenlos, als die Wertungsrichter ihre Schilder für Weissach hoben: Viermal Platz 1, einmal Platz 2. Die Mannschaft konnte also ihr Ergebnis der Vorwoche nicht nur bestätigen, sondern sogar deutlich verbessern.

Das TSZW ist sehr stolz auf sein Team, welches eindrucksvoll gezeigt hat, dass es nicht nur eine tolle Choreographie mit überdurchschnittlichen technischen Möglichkeiten darbieten kann, sondern dass es mit dem ersten Platz auch nervenstark umgehen kann. Wir freuen uns auf die weiteren Turniere dieser Saison.

Ergebnisse Regionalliga:

1. TSZ Weissacher Tal A
2. TSA d. SSV Ulm 1846 A
3. TSC Residenz Ludwigsburg B
4. 1. TSC Kirchheim unter Teck A
5. TSC Besigheim A
6. TSG Badenia Weinheim B
7. TSG 1856 Backnang Tanzsport B
8. TSA Blau-Weiß d. SV Spaichingen 08 A
9. FG Hofheim – Rüsselsheim – Fischbach B

Es tanzten für das A- Team:

Lucas Kiebel / Joleen Bundrett
Yannick Hermann / Milena Gerst
Fabio Rothmunf / Nadine Ulmer
Patryk Stosik / Angelina Föll
Sascha Kusch / Matiena Di Nino
Elvis Howe / Luisa Kiebel
Philip Rakozy / Larissa Fesenbeck
Manuel Tischer / Lena Kiebel

Weissach A tanzt sich in der Regionalliga auf Platz 1

An zwei energiegeladenen Nachmittagen fand an diesem Wochenende das Heimturnier des TSZ Weissacher Tal e.V. statt. Die Zuschauerränge waren an beiden Tagen voll, und die Mannschaften unseres A- und B-Teams standen unter der freudigen Erwartung, nach der gelungenen Präsentation im Januar nun das Turniergeschehen gemeinsam zu erleben.

Beim Landesliga-Turnier am Samstag zeigte unser B-Team dem begeisterten Heimpublikum ihre “United”-, ihre “Einigkeit”-Choreographie. Sie boten erneut eine starke und harmonische Mannschaftsleistung, so dass sie zum dritten Mal in Folge das große Finale erreichen konnten. Im großen Finale konnten sie Zuschauer und Wertungsrichter von ihren Leistungen überzeugen – am Ende stand der verdiente fünfte Platz, auch zum dritten Mal in Folge. Diese Mannschaft verspricht Freude und Kontinuität.

Am Sonntag stieg dann endlich unsere erste Mannschaft, unser A-Team, in das Turniergeschehen der Regionalliga ein. Das erste Turnier für alle, und vermutlich konnte keine der Mannschaften einschätzen, wie ihre lang erprobte Choreographie bei Publikum und Wertungsrichtern ankommen würde. In der Vorrunde durfte unsere Mannschaft als vorletztes Team ins Geschehen eingreifen und überraschte das gespannte Publikum mit seiner eigenen Interpretation des Musicals Aladdin. Wunderschöne Kostüme und eine attraktive Ausstrahlung der gesamten Mannschaft begeisterten spürbar. Die Mannschaft wusste mit ihrer großartigen Technik und mit ihren fliegenden Wechseln zu imponieren. Man wusste nicht, wo hinschauen, überall auf der Tanzfläche gaben Teile des Teams interessante Einblicke in ihr Wirken. Die logische Konsequenz der großartigen Darbietung war das große Finale.

Im großen Finale war unser Team dann als zweites in der Reihenfolge dran. Es wiederholte seine fantastische Leistung, . Diese Choreographie ist ein wahrer Augenschmaus, und die Zuschauer jubelten begeistert.

Nachdem die Wertungsrichter die Platzierung für das Weissacher A-Team gezeigt hatten, dauerte es einen Moment, bis die Tänzerinnen und Tänzer begriffen: Endlich! Es ist geschafft! Nach jahrelanger Arbeit, mit viel Geduld, Hoch und Tiefs, endlich ist das Tanzsportzentrum Weissacher Tal e.V. in der Regionalliga ganz oben auf dem Podest angekommen. Erster Platz!

Am kommenden Wochenende geht die Turniersaison für die Regionalliga weiter, die Mannschaften sehen sich am 13. Februar in Weinheim wieder.
Die Landesliga hat jetzt erst einmal Pause, bevor am 6. März das vierte und letzte Turnier der Hallensaison in Ulm stattfinden wird.

Ergebnisse Landesliga:

1. TSG Badenia Weinheim C
2. Schwarz Silber Frankfurt B
3. TSA d, TSG Kirchberg 1861 A
4. TSC fun&dance Waiblingen A
5 TSZ Weissacher Tal B
6. TSA d. SSV Ulm 1846 B
7. TSC Residenz Ludwigsburg C
8. TSA d. TSG Kirchberg 1861 B
9. TSC Grün-Gold Heidelberg A
10. TSA d. TG Nürtingen A

Es tanzten:

B- Team:

Florian Sattler/ Ronja Baumann
Leo Brkic/Katharina Lehnart
Yannik Hermann /Charlize Howe/ Helena Lang
Pedro Silva / Caroline Kehn
Marvin Moritz / Ameline Huss
Fabio Rothmund / Elisa Bader

Ergebnisse Regionalliga:
1. TSZ Weissacher Tal A
2. 1. TSC Kirchheim unter Teck A
3. TSC Residenz Ludwigsburg B
4. TSA d. SSV Ulm 1846 A
5. TSC Besigheim A
6. TSG 1856 Backnang Tanzsport B
7. TSG Badenia Weinhaim B
8. FG Hofheim – Rüsselsheim – Fischbach B
9. TSA Blau-Weiß d. SV Spaichingen 08 A

Es tanzten für das A- Team

Lucas Kiebel / Joleen Bundrett
Yannick Hermann / Milena Gerst
Fabio Rothmunf / Nadine Ulmer
Patryk Stosik / Angelina Föll
Sascha Kusch / Matiena Di Nino
Elvis Howe / Luisa Kiebel
Philip Rakozy / Larissa Fesenbeck
Manuel Tischer / Lena Kiebel

Starker Auftritt eines jungen Teams

Beim Landesliga-Turnier im Latein-Formationstanzen in Bietigheim traten neun starke Mannschaften an, um ihre Arbeit zu präsentieren und sich miteinander zu messen. Dabei war auch das B-Team des Tanzsportzentrums Weissacher Tal (TSZW). Die Tänzerinnen und Tänzer trainierten teilweise erst wenige Monate und freuten sich dementsprechend auf ihr allererstes Turnier.

In der Vorrunde war ihnen die Nervosität noch anzumerken. Dennoch konnten sie die Wertungsrichter von ihrem Auftritt überzeugen und wurden ins große Finale gewertet.

Im großen Finale konnten sie sich spürbar steigern und das Publikum begleitete den Auftritt mit stetigem Applaus. Die Wertungsrichter entschieden sich letztendlich für einen guten fünften Platz für das Team des TSZW.

Der, Vorstand und die Trainer des TSZW, waren dann auch sichtlich stolz auf die Mannschaft: „Was die Tänzerinnen und Tänzer in den letzten Wochen auf die Beine gestellt haben, beeindruckt uns sehr. Da ist in unseren Reihen ein Team zusammengewachsen, das uns mit Freude erfüllt. Wir bin gespannt auf die weiteren Turniere in dieser Saison.“

Am kommenden Wochenende tanzt das B-Team in Frankfurt und am 5. Januar am Heimturnier in Weissach. Das A-Team des TSZW steigt in die Saison ebenfalls am Heimturnier am 6. Februar ein. Karten für die Veranstaltung gibt es nur im Vorverkauf

1. TSG Badenia Weinheim C
2. TSA der TSG 1961 Kirchberg A
3. TSC Schwarz-Silber Frankfurt B
4. TSC Fun&Dance Waiblingen
5 TSZ Weissacher Tal B
6. TSA der SSC Ulm 1846 B
7. Platz TSA der TSG 1861 Kirchberg B sowie TSC Residenz Ludwigsburg C
9. TSC Grün Gold HHeidelberg

Getanzt haben:
Florian Sattler mit Ronja Baumann
Leo Brkić mit Katharina Lehnart
Yannick Herrmann mit Charlize Howe
Pedro Silva mit Helena Lang
Marvin Moritz mit Amelie Huss und Larissa Beckert
Daniel Strouhal mit Elisa Bader

Der TSZW präsentiert sich zum Saisonstart dem Publikum

„Endlich können wir zeigen, wofür wir viel Freude empfinden und wofür wir viel Zeit investieren“ – so könnte das Motto der traditionellen Präsentation des Tanzsportzentrums Weissacher Tal lauten. Am Samstagabend war es wieder soweit, nach zwei Jahren Pause konnten sich die Mannschaften dem Publikum präsentieren.

Zunächst zeigten die Kinder im Kindergartenalter voller Stolz, dass sie die Zukunft des Tanzsportes sein können. Unter Anleitung der Trainerinnen Elisa Bader, Larissa Hofer und Charlize Howe führten sie uns durch eine kurzweilige Choreographie, die sie genauso konzentriert wie fröhlich gleich zweimal zeigen durften.

Dann waren die Kinder im Grundschul- und Unterstufenalter dran. Hier war schon deutlich zu merken, dass die Kinder zusätzlich zur Freude am Tanzen auch schon im technischen Bereich viel gelernt haben. Die beiden Trainer Luisa Kiebel und Yannick Herrmann führten die Kinder souverän durch das Programm, so dass das Publikum auch hier zu einer Zugabe aufforderte.

Als nächstes auf dem Programm stand unser B-Team, welches uns bewies, was mit konzentrierter Arbeit möglich ist. Besonders hervorzuheben ist der Teamgeist, vor dem die Mannschaft geradezu sprüht. Das Publikum war begeistert, denn hier wurde klar: Hier wächst was Tolles zusammen. Wir freuen uns alle, mit diesem sehr sympathischen Team in die Saison zu starten.

Unser A-Team ist bei jeder Präsentation das absolute Highlight, und dieses Mal gab es für das Publikum eine faustdicke Überraschung: Neue Musik und neue Kleidung. Die Mannschaft entführte uns sowohl visuell als auch musikalisch in das Musical „Aladdin“. Kraftvoll und elegant, das scheint das Motto dieses Teams zu sein, und das Publikum wusste ob der Vielzahl an Bildern, die ihm da innerhalb von etwas mehr als 6 Minuten gezeigt wurde, nicht, womit es als nächstes zu rechnen hat. Die Bilder, die das hervorragend motivierte Team gezeigt hat, zogen sich oftmals über die gesamte Breite der Tanzfläche hin.

Ein Verein lebt durch den tatkräftigen Beitrag aller. Nichts geht daher ohne ein engagiertes Trainerteam, in welchem jeder seine Stärken für unsere Teams einbringen kann. Wir sind stolz, Dirk Gutöhrlein und Melanie Hoos für unser A-Team und Fabio Rothmund, Sabrina del‘Oso und Yannick Herrmann in unserem B-Team sowie Andrzej Cibis und Jimmie Surles bei uns zu haben.

Der ganze Verein hat an diesem Abend zeigen können: Wir freuen uns, mit diesen beiden fröhlichen Mannschaften in die Saison zu gehen, und wir freuen uns über unseren hervorragenden Nachwuchs. Wir sind bereit, den Funken überspringen zu lassen. Ihr seid herzlich willkommen, mitzumachen.

Ein erfolgreicher Workshop mit Marta Arndt

Am Samstag, den 04.12.2021 war es endlich soweit und wir konnten unseren Workshop trotz der strengeren Corona Auflagen (2G Plus) durchführen.

Die Zahlreichen Teilnehmer wurden hier unteranderem von Marta Arndt bekannt durch „Lets Dance“ Trainiert. Ihr Kurs beinhaltete die Bereiche Technik und Fitness welche sie in 2 Stunden mit unglaublich viel Spaß vermittelte.

Im Anschluss des Kurses fand unter den entsprechenden Auflagen ein Meet and Great mit ihr statt. Hier gab es die Möglichkeit für Erinnerungsbilder und persönliche Gespräche.

Das TSZW bedankt sich ganz herzlich bei Marta Arndt für diesen wunderbaren Tag. Des Weiten möchten wir uns auch bei all den anderen Trainern bedanken die den Tag mit Ihren Kursen „Discofox“ sowie „LineDance“ abrundeten.