Historie

2007
Mai – Erste Sitzung
Juni – Gründung der Abteilung
Musik und Choreo – Back to Basics – Christina Aguilera
September – Erster Showauftritt in Oppenweiler
Dezember – Erster Showauftritt Tanzschule Rebsch mit eigenen neuen Kleidern

2008
Erste Teilnahme an Turnieren der Landesliga TBW
Platz 5 in der Landesliga TBW
Gründung der Kindergruppe
Start Einzeltanzen in Standard und Latein

2009
Aufnahme Orientalischer Tanz in das Angebot
Neue eigene Musik und eigene Choreo „Mambo Remix“
2. Platz und damit Aufstieg in die Oberliga TBW
Start Einzeltanzen in Standard, Trainer: Sebastian Wagenbach und Bianca Stängle
Start Einzeltanzen in Latein, Trainer: Alexander Seibert
Teilnahme an den Landesmeisterschaften D-Standard und Latein
Gasttrainer: Annastasiya Kravchenko

2010
Start der Breitensportgruppe Gesellschaftstanzen
Start in der Oberliga TBW
Neue Kleider – Neue Choreo zu „Mambo Remix“
5. Platz in der Oberliga TBW
Aufbau eines B-Teams
Gasttrainer: Annastasiya Kravchenko, Jimmie Surles

2011
Start in der Oberliga u. Landesliga TBW mit A u. B-Team
Neue eigene Musik und eigene Choreo „LatinMusic-Made in Germany“
7. Platz in der Oberliga und 9. Platz in der Landesliga
7. und 13. Platz bei der Landesmeisterschaft D-Latein
Gasttrainer: Annastasiya Kravchenko, Jimmie Surles

2012
Start in der Landesliga TBW mit A u. B-Team
Mit verbesserter Choreo zu „LatinMusic-Made in Germany“
1. Platz für A-Team und direkter Wiederaufstieg in die Oberliga.
Gasttrainer:Alexander Seibert, Nina Mischenko, Annastasiya Kravchenko, Jimmie Surles

2013
Start in der Oberliga (A-Team) u. Landesliga (B- und C-Team)
Neue eigene Musik und eigen Choreo zu „Shakira“
5. Platz in der Oberliga und 1. Platz in der Landesliga.
Gasttrainer: Alexander Seibert, Annastasiya Kravchenko, Jimmie Surles

2014
Start in der Oberliga mit A- und B-Team und in der Landesliga mit C-Team. Verbesserte Choreo zur Musik „Shakira“.
4. Platz in der Oberliga (A-Team) und 7. Platz (B-Team), 8. Platz von 11 in der Landesliga (C-Team)
Gasttrainer: Horst Beer, Alexander Seibert, Jimmie Surles