Oberligaturnier Ulm

 

Am letzten Oberligaturnier in Ulm wollte die Weissacher Mannschaft noch einmal alles geben um den ersehnten 4. Rang in der Gesamtwertung zu halten.

 

Wie im Turnier zuvor in Backnang, tanzte man eine souveräne Vorrunde der zum sicheren erreichen des großen Finales reichte.

 

Das Schicksal wollte es, dass im Finaldurchgang die beiden Konkurrenten um den 4. Platz aus Besigheim und Weissach, sich direkt hintereinander messen mussten. Die Formation aus Besigheim hinterließ in der Vorrunde einen sehr starken Eindruck, konnte sich jedoch im Finale nicht mehr weiter steigern. Angetrieben von den vielen Fans, die in den frühen Morgenstunden zusammen im Bus mit der Mannschaft nach Ulm gefahren sind, nutze das  Team des TSZ Weissacher Tal die Chance und tanzte einen deutlich besseren zweiten Durchgang, der mit den Noten 34454 den sicheren 4. Platz bedeuteten. Mit dieser Platzierung beendeten die Weissacher nicht nur das letzte Turnier der Saison, sondern sicherten sich auch den 4. Rang in der Gesamtwertung. Die Trainer Dirk Gutöhrlein und Pierre Kienzle zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Saison und der daraus resultierenden guten Platzierung. Wichtig war den beiden Trainern, dass man eine stetige Leitungssteigerung über den gesamten Turnierverlauf sehen konnte. Mit dieser Gewissheit lässt es sich gut aufbauen für die neue Saison. Die Vorbereitungen laufen schon, denn es gilt für die nächste Saison eine neue Musik und Choreographie auszuarbeiten.

 

 

Für das Tanzsportzentrum Weissacher Tal A- Team tanzten:

 

Mario Ruff / Laura Trefz

Jacob Pelster/ Luisa Kiebel

Dirk Gastmann/ Mirea Brenner

Manuel Tischer / Lena Kiebel

Konstantin Schick / Nadine Ulmer

Philip Rakoczy / Sabrina Dell Oso

Kai Tröbensberger / Angelina Föll

Yannick Hermann / Milena Gerst

Kai Kander / Celina Mücke

 

 

 

A-Team testet Hohnweiler unter ersten Trainingsbedingungen

Nachdem die neue Mehrzweckhalle in Hohnweiler vergangenen Sonntag offiziell eingeweiht wurde, testete unser A-Team eine Woche später in einem ersten Training die neue Halle.

Parkettboden, Spiegelwand, Musikanlage, Empore,… besser könnte die neue Halle nicht ausgestattet sein. Das zukünftige “Wohnzimmer” des TSZ Weissach im Tal e.V. ist bestens für das zukünftige Training der Formationen ausgelegt. Mit diesen Voraussetzungen können die Teams bestens auf die bevorstehende Saison vorbereitet werden. Neben dem Formationstraining findet auch das Basic-Training von Andrzej Cibis, sowie die Breitensportgruppen des TSZ Weissach einen Platz unter dem neuen Dach.

Diese Grundvoraussetzungen mussten natürlich von langer Hand geplant werden. So wurden bereits 1 Jahr vor Baubeginn die Rahmenbedingungen durch den damaligen Vorsitzenden des TSZW Tuncay Demiröz und dem Bürgermeister Herr Karl Ostfalk abgesteckt.

Nicht zuletzt durch seinen Einsatz kann das TSZW nun unter besten Trainingsvoraussetzungen in die kommende Saison starten.

Das TSZW sucht Nachwuchstänzer

Tanzen ist deine Leidenschaft?
Du bist ein Teamplayer?

Dann komm zu unserem Probetraining und starte mit unseren Nachwuchsteams in die neue Saison.

bei Interesse für Probetraining:
email: www.tszw.de/kontakt / oder 0176 21899004 (Trainer Dirk Gutöhrlein)

Erfolgreiches Wochenende aller Weissacher Formationen

Die Weissacher Formationen hatten ein erfolgreiches Wochenende in Backnang.

Los ging es am Samstag mit der Hobbyliga. Hier schickte das TSZW gleich zwei Mannschaften ins Rennen. Zum ersten Mal in dieser Saison nahm neben dem B-Team auch die Kinderformation des TSZW in der Hobbyliga teil. Die mit viel Leidenschaft und Freude vorgetragene Performance „Mambo“ wurde mit dem 6. Platz belohnt.

Das beim TSZW Wert auf eine sehr gute Ausbildung gelegt wird, zeigte das B-Team des TSZW.

Das B-Team, in Ihrer ersten Saison, zauberte wieder einen sehr guten Durchgang auf das Parkett welcher am Ende mit dem guten 4. Platz belohnt wurde.

Das Weissacher A-Team eröffnete am Sonntag das Oberligaturnier in Backnang. Nach einem guten Durchgang, der aber noch Steigerungspotential hatte, erreichte man wie schon immer in dieser Saison das große Finale. Im großen Finale trat dann das A-Team als letzte Mannschaft an. Im großen Finale hat man gesehen, wie eng das Mittelfeld in diesem Jahr zusammen ist. Alle Mannschaften, speziell die direkten Konkurrenten des A-Team steigerten sich im letzten Durchgang und somit war klar, dass auch da A-Team sich wesentlich gegenüber dem ersten Durchgang steigern musste. Getragen durch die sehr gute Stimmung in der Halle gelang dem A-Team ein sehr guter Durchgang, der mit dem 4. Platz belohnt wurde. Mit dieser Platzierung gelang dem A-Team der erhoffte Sprung in der Gesamtwertung der Tabelle auf Platz 4. Dementsprechend zufrieden war auch der Trainer Dirk Gutöhrlein mit dem Finaldurchgang und der stetigen Leistungssteigerung des Teams.

Für das Tanzsportzentrum Weissacher Tal A-Team tanzten:

Mario Ruff / Laura Trefz
Jacob Pelster/ Luisa Kiebel
Dirk Gastmann/ Mirea Brenner
Manuel Tischer / Lena Kiebel
Konstantin Schick / Nadine Ulmer
Philip Rakoczy / Sabrina Dell Oso
Kai Tröbensberger / Angelina Föll
Yannick Hermann / Milena Gerst
Kai Kander / Celina Mücke

Platzierungen

1.TSG Backnang 184 B- Team
2.TSG Bietigheim B-Team
3.TSC Residenz Ludwigsburg B- Team
4.TSZ Weissacher Tal A-Team
5.TSC Besigheim A-Team
6.TSC Astoria Karlsruhe A- Team
7.TSC Grün-Gold Heidelberg A-Team

Für das Tanzsportzentrum Weissacher Tal B – Team tanzten:

Elisa Bader
Ronja Baumann
Alysha Feil
Silja Goerges
Charlize Howe
Elvis Howe
Charlotte Risch
Florian Sattler
Eliette Schick
Rebecca Schick

Bei der Kinderformation gingen an den Start:

Larissa Baumann
Noa Bogovic
Laura Erdmann
Jannika Fischer
Larissa Fischer
Rafael Janzen
Adelina Sandor
Amelie Wissmann

 

Weissacher Formation wird erneut 5. in der Oberligasaison

Bei dem zweiten Oberliga Turnier der Lateinformation in Wallhausen erreichte die Weissacher Formation sehr souverän das große Finale und dort den 5 Platz. Mit den Wertungen 33555  schnuppert das Team weiterhin an den Podiumsplätzen. Hier möchte das Team aus Weissach bei seinem Heimturnier am 3. März nochmals richtig angreifen und versuchen diesen knappen Abstand zu den anderen Teams aufzuholen.

Nach einem sehr guten und nahezu fehlerfreien ersten Durchgang und dem damit verbunden sicheren Einzug in das große Finale, konnte das Team leider im Finaldurchgang nicht ganz an die Leistung wie aus der Vorrunde anknüpfen. Da das Feld sehr eng zusammen ist, haben diesmal die kleinen Unsicherheiten dafür gesorgt, dass eine bessere Platzierung wieder nur hauchdünn verpasst wurde.

Damit ist weiterhin für viel Spannung gesorgt und das Team wird hochmotiviert in das Heimturnier am 3. März starten und hart in der kurzen Pause arbeiten, damit die angestrebten besseren Platzierungen möglich sind.

Für das Tanzsportzentrum Weissacher Tal tanzten:

Mario Ruff / Laura Trefz

Jacob Pelster/ Luisa Kiebel

Dirk Gastmann/ Mirea Brenner

Manuel Tischer / Lena Kiebel

Konstantin Schick / Nadine Ulmer

Philip Rakoczy / Sabrina Dell Oso

Kai Tröbensberger / Angelina Föll

Yannick Hermann / Milena Gerst

Kai Kander / Celina Mücke

Trainer Dirk Gutöhrlein

 

Platzierungen

  1. TSG Backnang 184 B- Team
  2. TSG Bietigheim B-Team
  3. TSC Residenz Ludwigsburg B- Team
  4. TSC Besigheim A-Team
  5. TSZ Weissacher Tal A- Team
  6.  TSC Astoria Karlsruhe A- Team
  7. TSC Grün-Gold Heidelberg A-Team

Guter Start der Weissacher Formation in die Oberligasaison

Bei dem ersten Oberliga Turnier der Lateinformation in Tuttlingen erreichte die Weissacher Formation das große Finale und dort den 5 Platz. Mit den Wertungen 35355 kann das Team bei den nächsten Turnieren noch auf bessere Plätze hoffen.
Mit dem Wissen das große Finale erreicht zu haben steigerte sich die Weissacher Formation nach der Vorrunde merklich und tanzte einen guten Finaldurchgang. Im Finale wurde deutlich, dass alle Mannschaften sehr eng beieinander liegen und nur Kleinigkeiten über die Platzierungen entscheiden. Das macht den Verlauf der weiteren Saison sehr spannend.
Somit ist dem Tanszportzentrum Weissacher Tal ein guter Start in die Saison gelungen. Mit dem Wissen, dass es noch Steigerungspotential gibt, wird das Team motiviert in das nächste Turner starten, das am Sonntag in Wallhausen stattfindet.

Für das Tanzsportzentrum Weissacher Tal tanzten:
Mario Ruff / Laura Trefz
Jacob Pelster/ Luisa Kiebel
Dirk Gastmann/ Mirea Brenner
Manuel Tischer / Lena Kiebel
Konstantin Schick / Nadine Ulmer
Philip Rakoczy / Sabrina Dell Oso
Kai Tröbensberger / Angelina Föll
Yannick Hermann / Milena Gerst
Kai Kander / Celina Mücke

Platzierungen:
1. TSG Backnang 184 B- Team
2. TSG Bietigheim B-Team
3. TSC Residenz Ludwigsburg B- Team
4. TSC Besigheim A-Team
5. TSZ Weissacher Tal A- Team
6. TSC Grün-Gold Heidelberg A-Team
7. TSC Astoria Karlsruhe A- Team

Die Weissacher Tänzer präsentierten sich.

Vor über 200 Zuschauer in der vollen Auenwaldhalle in Unterbrüden haben sich die Weissacher Formationstänzer der Öffentlichkeit präsentiert.

Eröffnet wurde die Präsentation durch den neuen ersten Vorsitzenden Thomas Kienzle, im Anschluß sprach der Bürgermeister Ostfalk seinen Dank an die Tänzerinnen und Tänzer des Weissacher Tals aus. Ganz besonders freute sich der TSZW über den Besuch des TBW Präsidenten Wilfried Scheible und seiner Frau Gudrun sowie der Landessportwartin Petra Dres mit Ihrem Mann Jürgen. Ebenfalls konnte der TSZW den Pressesprecher des Sportkreises Rems-Murr Ralph Rolli begrüßen.

Zum Auftakt durften die Gäste Einblicke in das gemeinsame Aufwärmprogramm aller 3 Formationen bestaunen. Danach zeigten die jüngste in der Formation Ihr können. Der nächste Programmpunkt wurde vom neuen B-Team gefüllt, die jedoch auf Grund des Mangels an Jungs die Choreographie etwas in Richtung Solotanz verlagerten. Was dem Tanzen als solches keinen Abbruch tat.

Im Anschluss wurde dem Publikum kräftig eingeheizt, denn es folgte eine Darbietung der Orientalischen Tänze. Der TSZW ist in der glücklichen Lage mit Esther Vanyi über eine gut ausgebildete Trainerin zu verfügen.
Den Höhepunkt bestritt das A- Teams des Weissacher Tals. Trainiert werden sie vom Formationstrainer Dirk Gutöhrlein den das TSZW im Sommer verpflichten konnte. Komplettiert wird das Trainerteam durch den aus Let´s Dance bekannten Trainer Andrzej Cibis, der das Techniktraining der Turniertänzer lehrt sowie durch seine Frau Viktoria Kleinfelder-Cibis, Jimmie Surles (aktuell zu sehen in Master of Dance) und Piere Kienzle.

Dirk Gutöhrlein zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaften und betonte dass sich das Team genau auf dem geplanten Leistungsniveau befindet. Nun gilt es bis zum ersten Turnier in Tuttlingen am 26. Januar das Team noch weiter voran zu bringen. Das TSZW richtet sein Oberligaturnier und das Hobbyligaturnier am 3. März in der Bize-Halle aus. Ziel des A- Teams ist es einen guten Platz im Mittelfeld zu erreichen.